Claus Runners - Startseite
Schließen X Nach oben Nachrichten Termine Training Wir Trainer Diese Seite

SCC Berlin-LA - TG Wilutzky



Nachrichten

Alte Nachrichten: 2024 | Archiv


Ergebnisliste? - Ja, bitte! (19.7.)

Ein Beitrag von Reiner Braun

Kennt Ihr das auch? Dieses Kribbeln im Bauch, bevor man zum ersten Mal auf die Ergebnisliste schaut? Welche Platzierung habe ich, welche Zeit erreicht? Und dann: Wer war schneller und wie lange vor mir im Ziel? Beim Triathlon kommen weitere Fragen dazu: In welcher Disziplin war ich am besten, wo habe ich verloren, wievielter wäre ich ohne das Schwimmen? Stattdessen bekamen die Teilnehmer des diesjährigen Werbellinsee-Triathlons eine Suchmaske serviert:



Keine Liste. Keine Gegner. Kein Schönrechnen möglich. Dabei besteht doch die ureigenste Idee eines Wettkampfes genau darin, eine Ergebnisliste zu erstellen, eine Rangliste zu haben und den Vergleich zu ermöglichen. Wer an einem Wettkampf teilnimmt, möchte wissen, wo er oder sie steht – und auch, wo die anderen stehen.
Mutmaßlich hatte zuvor ein Teilnehmer dem Veranstalter des Triathlons wegen Verstoßes gegen den Datenschutz mit Klage gedroht. Der Veranstalter scheute offenbar den Rechtsweg. Lieber verzichtet er nun auf Ergebnislisten. Dazu muss man wissen, dass dieser Veranstalter noch zwei weitere Triathlons in der Region durchführt. Zwei davon gehen auch in die Wertung des Berliner Triathlon Cups ein. Beim Werbellinsee-Triathlon machte zudem die Regionalliga der Frauen, Männer und Masters Station. Wie soll das alles funktionieren - ohne Ergebnisliste?
Ja, es ist doof, Veranstalter zu kritisieren. Man muss heutzutage froh sein, wenn es überhaupt noch nicht völlig durchkommerzialisierte Anbieter und ehrenamtliches Engagement gibt. Aber bitte schön, ohne Ergebnisliste geht es nicht. Hier muss der Veranstalter dringend Hilfe vom Verband annehmen. Und spätestens fürs nächste Jahr nimmt man das Einverständnis zur Veröffentlichung einer Ergebnisliste schlicht in die Teilnahmebedingen mit auf. Andernfalls sollte solchen Veranstaltungen künftig nicht mehr die Ehre zuteilwerden, zur Berlin Cup-Wertung zu gehören. Ich würde sogar so weit gehen, die generelle Genehmigungsfähigkeit solcher Events in Frage zu stellen, weil sie den sportlichen Wettkampf ad absurdum führen.
Noch besteht jedoch Hoffnung, dass alle Beteiligten zur Vernunft kommen. Das Kribbeln im Bauch bleibt.

Reiner ergänzt am 21.7.:
Zur Info: Werbellinsee und Berlin Triathlon haben seit heute Ergebnislisten. Der Protest war erfolgreich - lange genug hats gedauert.

    


Schnelle Claus Runners beim Havellauf (14.7.)

13,6 km hügeliger Waldlauf entlang von Wannsee und Havel, heute mit Gegenverkehr durch den joggenden Bundeskanzler mit zwei Bodyguards. Trotz Sommerfest am Vortag waren alle Claus Runners schnell und erfolgreich unterwegs. Volker war in der Woche noch leicht erkältet, lief aber in einem fantastischen Rennen auf Gesamtplatz 5 (52:57 / AK-Sieger). Nur knapp dahinter Joseph auf Platz 7 (53:08, AK-Zweiter). Christoph wird in 56:09 Zweiter seiner Altersklasse, Hendrik in 58:44 AK-Vierter und Olli in 1:04:21 Achter in der M55. Obwohl ihm nach Kilometer 5 ein Läufer von hinten in die Beine lief und ihn zum Sturz brachte, wurde Michael noch Sieger in der M65 (1:05:08).

ERGEBNISSE:

  Volker
  Joseph
  Christoph
  Hendrik
  Olli
  Michael

  Olga (Suckau)
  Karsta
  Antonia (Maecker)
  0:52:57
  0:53:08
  0:56:09
  0:58:44
  1:04:21
  1:05:08

  0:58:14
  1:02:00
  1:02:16
  Fünfter
  Siebter
  Platz 21
  Platz 36
  Platz 74
  Platz 80

  Vierte
  Siebte
  Achte
  M55: Sieger
  M30: Zweiter
  M40: Zweiter
  M55: 4
  M55: 8
  M65: Sieger

  W40: Zweite
  W60: Siegerin
  W55: Siegerin
 
 
 
 
 
 

  TG Reiner Braun
  TG Reiner Braun
  TG Reiner Braun


Bilder von Volker und Michael
Weitere Bilder gibt es hier.

    


Sommerfest bei Claus (13.7.)

Toll organisiert von Claus, diverse Getränke inkl. Gansbräu vom Fass, leckere mitgebrachte Kuchen, Obst, Salate, Tiramisu von Said, Gegrilltes von Kolja, vegetarische Paella von Pedro - gute Stimmung von allen. Danke Claus für das Fest!

Bilder von Claus
Weitere Bilder gibt es hier.

    


Frohnauer Stundenlauf (12.7.)

Michael berichtet:
Sommerfest im P.A.N.-Zentrum, einer neurologischen Reha-Klinik im Norden Frohnaus. Dazu gehört ein kleiner Stunden- oder 30 Minutenlauf. Dieser findet auf einer kleinen 700m-Runde statt, die über enge Gehwege rund um das Klinikum führt. Die Strecke besteht deshalb eigentlich nur aus engen Kurven, die oft sogar um 90 Grad um eine Hausecke gehen, und bei denen Überholen oft schwer möglich ist. Die ganze Veranstaltung aber mit netter Athmospäre und schöner Stimmung. Ergebnis und Platzierung: letztlich völlig egal!

    


Volker zweimal erfolgreich bei den Norddeutschen Meisterschaften Masters (29.6./30.6.)

Reiner Braun berichtet:
Die meisten SCCer haben eine Medaille errungen. Es war aber nicht einfach bei 30 Grad am ersten Tag und Gewitter, Starkregen sowie hohe Luftfeuchtigkeit am zweiten.

ERGEBNISSE - 1.500m:

  Volker

  Antonia (Maecker)
  Sabine (Lahmann)
  4:57,52

  5:31,83
  6:08,91
  M55: Sieger

  W55: Siegerin
  W60: Siegerin
 

  TG Reiner Braun
  TG Reiner Braun

ERGEBNISSE - 5.000m:

  Volker
  Reiner

  Antonia (Maecker)
  Irina (Berenfeld)
  18:52,08
  19:16,22

  21:09,41
  22:28,25
  M55: Sieger
  M55: Zweiter

  W55: Siegerin
  W50: Siegerin
 
  TG Reiner Braun

  TG Reiner Braun
  TG Reiner Braun

ERGEBNISSE - 800m:

  Antonia (Maecker)
  2:42,63
  W55: Siegerin
  TG Reiner Braun

ERGEBNISSE - 400m:

  Sabine (Lahmann)
  1:22,68
  W60: Siegerin
  TG Reiner Braun

Gratulation.

Bild von Uti

    


Rita und Dimitri beim SwimRun in Rheinsberg (30.6.)

Rita berichtet:
Mein erster SwimRun ist geschafft! Wenn auch nur die Hälfte, denn Petrus meinte es nur halb gut und der Lauf wurde wegen eines befürchten Gewitters nach der ersten Runde abgebrochen. Dabei hatte ich mich in der ersten Runde erst mal an alles gewöhnen mässen und die Strecke erkundet. Ich hatte die Hoffnung, dass die zweiten Runde schneller wird. Aber natürlich geht die Sicherheit vor. Außerdem habe ich ja trotzdem eine persönliche Bestzeit hingelegt 🙂. Erstaunlich war, dass sich das Schwimmen viel leichter angefühlt hat (wohl weil ich viel zu langsam geplantscht habe?) als das Laufen. V.a. der Wechsel vom Schwimmen zum Laufen lässt einen die ersten Meter das eigenen Körpergewicht deutlich spüren... Fazit: - Es hat Spaß gemacht! Ist eine richtig schöne Abwechslung zum reinen Laufen. - Ich muss dringend einen Schwimmkurs belegen!- Die Hinterzielverpflegung mit frischen Erdbeeren und Gulasch-Nudeln war spitze!- Nächstes Jahr bin ich wieder dabei. Mit dabei waren Felix (Specht) mit 2:49; er war wohl so schnell, dass er vor dem Abbruch bereits die zweite Runde begonnen hatte) und Dimitri auf der Sprint-Strecke mit 1:44.

Dimitri berichtet:
Swimrun Rheinsberg Sprint - insg. ca 9 km Lauf und ca. 2 km Schwimmen. Rita hat sich bei ihrem ersten Swimrun aus unerfindlichen Gründen gleich für die Langdistanz entschieden, das Wetter hat ihr aber einen Strich durch die Rechnung gemacht: Wegen Unwetterwarnung wurden viele Athleten vor der zweiten Runde rausgewunken und blieben auch bei Sprintdistanz. Ansonsten tolles Lauf- und Schwimmwetter, überragende Stimmung beim Start und Finish, interessante Medaille (Karabiner). Bei mir ging es wie immer: "Beim Schwimmen nicht zu viel Zeit verlieren und dann die guten Schwimmer beim Laufen wieder einholen."


Bilder von Dimitri

Alle Bilder von Rita und Dimitri gibt es hier.

    


Campus Run (27.6.)

Der 10km-Lauf durch den Campus über 5km, 7,5km oder 10km beim Sommerfest der freien Universität Berlin. Beim 10km Lauf wird Anna D. Gesamtvierte (42:34) und Rita gewinnt ihre Altersklasse (51:54).

Rita berichtet:
Der heutige Campus Run war ein voller Erfolg! Da die Strecke nicht offiziell vermessen ist und man an lustigen Streckenevents teilnehmen kann, war mir die Zeit heute egal und ich habe mich auf das Kostüm-Basteln konzentriert, da es wieder super Preise zu gewinnen gab. Der extra frei genommene Tag für das stundenlange Bohren, Schrauben, Anmalen und Kleben hat sich absolut gelohnt (und macht auch mehr Spaß als hartes Training 🙂.
Das angekündigte Gewitter blieb zum Glück aus, dafür war es sehr schwülwarm. Ich war bereits nach der ersten Runde klitschnass. Bei KM2 wurde ich zum Torwand-Schießen rausgewunken und habe den Schuss zielsicher unten links versenkt! (Photobeweis folgt auf der Campus Run-Seite.) Kurz vor dem Ende der 2,5km-Runde saß die Kostümjury, die ich mit 500€-Scheinen von meinem Kostüm zu begeistern versuchte. Auch jubelnde Zuschauer, fleißige Streckenposten und Hand-raushaltende Kinder wurde von mir großzügig mit Geldscheinen versorgt. Nach vier anstrengenden Runden habe ich dann auf der Zielgeraden mit den restlichen Scheinen um mich werfen können 🙂. Ob es am Geld lag oder am Kostöm, bleibt das Geheimnis der Jury, aber ich bin tatsächlich wieder mit sechs anderen, sehr lustigen Kostümen prämiert worden 🙂. Ich darf Ende August Beim Heidepark Festival in Soltau dabei sein (Full Weekend Ticket!!!) und habe ein Freiticket für einen Tough Mudder-Lauf gewonnen!!! Trotz der Ereignisse auf der Strecke bin ich sogar AK1 (von 2) geworden. Die meisten Teilnehmerinnen sind Studentinnen gewesen...
Anna D. hat auf dieser schwierigen Strecke (viel Kopfsteinpflaster und
90-Grad-Ecken) mit toller 42:34 nur knapp das Treppchen verpasst und wurde 4.
Jetzt wird regeneriert und noch ein bisschen am Kostüm für meinen ersten SwimRun am Sonntag in Rheinsberg gebastelt (nur für mich und den Spaß).

ERGEBNISSE (10km):

  Anna D.
  Rita
  42:34
  51:54
  Vierte
  Platz: 43
  WHK: 4
  W55: Siegerin

Gratulation.

Bild von Rita
Weitere Bilder gibt es hier.

    


Hohenschönhauser Gartenlauf (23.6.)

5,7km Berliner Läufer-Cup-Lauf durch die Kleingartenanlage Falkenhöhe-Nord in Hohenschönhausen. Volker läuft in 21:27 auf Gesamtplatz 8 und gewinnt seine Altersklasse. Christoph kommt nach 22:22 als 15. ins Ziel und wird Zweiter in der M40. Unsere Vereinskollegin Antonia von der TG Reiner Braun wird auch heute Gesamtzweite.
Alle Drei laufen dann auch noch den anschließenden 11,7km-Lauf. Volker wieder auf Platz 8, Christoph auf Platz 12 und Antonia Gesamtzweite. Alle gewinnen ihre jeweilige Altersklasse.

ERGEBNISSE - 5,7km:

  Volker
  Christoph

  Antonia
  21:27
  22:22

  24:12
  Achter
  Platz: 15

  Zweite
  M55: Sieger
  M40: Zweiter

  W55: Siegerin

ERGEBNISSE - 11km:

  Volker
  Christoph

  Antonia
  45:46
  47:05

  50:34
  Achter
  Platz: 15

  Zweite
  M55: Sieger
  M40: Sieger

  W55: Siegerin

Gratulation.

11km-Lauf - Bilder von Volker
Weitere Bilder gibt es hier.

    


Emil beim Berliner Vollmond-Marathon (22.6.)


Der Berliner Vollmond-Marathon wurde dieses Jahr bereits zum 11. Mal ausgetragen. Die 46lm lange Strecke führte von Siemensstadt rund um den Tegeler See und an der Havel entlang. Dieses Jahr war auch Emil mit dabei und wurde Gesamtachter und Sieger seiner Altersklasse.
Gratulation!

Marten berichtet:
Hier kommt noch ein Nachtrag zu Emils Teilnahme am berüchtigt elitären Vollmondmarathon, der mit Start um 16:00 und glatten 46km seinem Namen alle Ehre macht. Ebenso wie Emil seine Teilnahme vor, während und nach dem Rennen hinterfragte, hinterfragte ich meine Entscheidung, ihn auf den 46 Kilometern rund um den Tegeler See auf dem Rad zu begleiten. Zumindest sprach in der Wettkampfordnung nichts dagegen – war aber auch das einzige.
Ab Start legte Emil ein so rasantes Tempo hin, dass ich – einen kleinen Umweg fahrend – an einem Streckenpunkt wartete, den das gesamte Teilnehmerfeld, dessen Altersstruktur Emil (!!!) noch senken konnte, bereits passiert hatte. Bei Km 10 konnte ich endlich auf die kleine Verfolgertruppe auffahren und Emil, der sich aus der Gruppe zurückfallen ließ das erste Mal mit Wasser und Maurten versorgen. Das war auch seinen Konkurrenten aus der Gruppe ganz lieb: "Lauf nicht so dicht auf" war noch einer der kollegialsten Sätze.
Ab da waren Emil und ich allein auf weiter Flur – einsam durch noch einsamere Gegenden zwischen Kleinfamilienglück in Doppelhaushälften am Tegeler See, ungelebten Lebensträumen in der Henningsdorfer Peripherie und einer architektonischen und infrastrukturellen Zeitreise irgendwo bei Heiligensee.
Heroisch kämpfte sich Emil mit ein paar Gehphasen durch die Nordberliner und Brandenburgische Landschaft, um nach 3:55:13h als Gesamt-8. und 1. seiner juvenilen Altersklasse ins Ziel einzulaufen.
Was bleibt sind mein von Cola klebendes Fahrrad und die ewig quälende Frage nach dem Warum?
Liebe Grüße
Marten

Bilder von Marten

    


Erfolgreiche Claus Runners beim Nordberliner Zugspitzlauf (16.6.)

Schwere 12km in Lübars mit enormen An- und Abstiegen. Joseph wurde Gesamtfünfter und Volker Gesamtneunter sowie Sieger seiner Altersklasse. Unsere Vereinskollegin Antonia wurde Gesamtzweite.

ERGEBNISSE:

  Joseph
  Volker

  Antonia
  48:50,16
  50:58,89

  56:41,75
  Fünfter
  Neunter

  Zweite
  M30: Zweiter
  M55: Sieger

  W55: Siegerin
Gratulation.

Bild von Volker

    


10km Lauf in Überlingen (16.6.)

Michael berichtet:
Der Lauf im Überlinger Uferpark war keineswegs flach, sogar eine kleine Treppe musste bewältigt werden. Vor allem aber war es auf den fast schattenlosen 5 Runden auf den hellen Kieswegen unsäglich heiß. Am Ende lief es aber ganz gut und die 48:04,7 bedeuteten Platz 2 in der zusammengelegten Altersklasse M60/M65.

Bild von Monika Bäumle

    


Gruß vom parkrun Hockgraben (15.6.)

Michael berichtet:
Der strömende Regen hatte vor dem Start gerade noch rechtzeitig aufgehört, aber der parkrun wurde trotzdem zu einem Pfützenlauf 🙂. 24:18 bedeuteten heute Platz 10. Viele Grüße vom Bodensee.

    


Parkrun Hasenheide (15.6.)

Stefan heute nach 20:44 auf Platz 18, Matthias nach 27:26 auf Platz 98.

Bild von Matthias

    


Parkrun Hasenheide (8.6.)

Stefan heute nach 20:11 auf Platz 11, Matthias im Trainingstempo nach 29:52 auf Platz 144.

    


Grüße aus Südtirol (6.6.)

Grüße von einer Untergruppe der derzeitigen Claus Runners Außenstelle Kalterer See 🙂.

    


Training (6.6.)


Bild von Said.

    


Training (4.6.)


Beim Training dabei, aber nicht auf dem Bild: Volker und Daniel.

Bild von Daniel.

    


Traurige Nachricht vom Schlösserlauf in Potsdam (3.6.)

Es gibt leider eine traurige Ergänzung zum Schlösserlauf in Potsdam. Wie die Organisator*innen berichten, ist leider ein Teilnehmer nach einem Zusammenbruch im Krankenhaus verstorben.

    


Erfolgreiche Claus Runners beim Jedermannlauf (2.6.)

Beim 10km Hauptlauf durch den Tegeler Forst mit dabei Joseph (39:16), Volker (39:21), Emil (40:12) und Christoph (40:34 / Platz 13). Volker und Christoph gewinnen ihre Altersklasse, Joseph wird Zweiter in der M30 und Emil in der M35 Dritter. Ebenfalls sehr erfolgreich unsere Vereinskollegin Antonia (46:35).

ERGEBNISSE:

  Joseph
  Volker
  Emil
  Christoph

  Antonia
  39:16
  39:21
  40:12
  40:34

  46:35
  Achter
  Neunter
  Platz: 12
  Platz: 13

  Vierte
  M35: Zweiter
  M55: Sieger
  M35: Dritter
  M40: Sieger

  W55: Siegerin

Gratulation.

Bilder von Christoph

    


Schlösserlauf Potsdam (2.6.)

Rita lief den Halbmarathon. 1:53:18 bedeuten Platz 165 und den dritten Platz in der Altersklasse. Gratulation, auch Karsta und Viviane von der TG Reiner Braun. Ritas Zieleinlauf gibt es hier zu sehen.

ERGEBNISSE:

  Rita
 
  Karsta
  Viviane
  1:53:18

  1:36:36
  1:38:03
  Platz: 165
 
  Platz: 22
  Platz: 25
  W55: Dritte
 
  W60: Siegerin
  W45: Dritte

Gratulation.


Bilder von Horst. Danke.

    


Parkrun Hasenheide (1.6.)

Stefan heute wieder etwas ehrgeiziger (20:20 mit Hund), ruhiger Matthias und Michael (29:36) sowie Betty (Hasenknopf) in 40:17.

    


Termine

Termine | Training/Wettkampf | Läufe | Meisterschaften

Fr. 4.9. - Grillfest der SCC Leichtathletik/Triathlon
  Geplant ab 18 Uhr im Mommsenstadion



Gemeinsames Training / Wettkampf:

Der ausführliche, aktuelle Trainingsplan steht hier. der sich anschließende Trainingsplan bis zum Berlin-Marathon hier.

Die dazu gehörende Tempotabelle findet man hier, die Tempotabelle für die Halle steht hier. Bitte denkt daran: Die Tempotabelle ist Teil des Trainingsplanes! Zu schnell gelaufene Trainingseinheiten sind fast immer falsches Training. Die wichtigsten Abkürzungen sind auf dieser Seite erklärt.

Di.  
Do.  
Sa.  

Di.  
Do.  
So.  
23.7.  -  
25.7.  -  
27.7.  -  

30.7.  -  
1.8.  -  
4.8.  -  
4x 1500m / 500m - 10km WKT
4x 400m / 400m - 10km WKT
10km - WKT - City Night

1-2x Steinrunde - IDL/TDL2
3x 3000m / 1000m - WHL3
35km - EDL
 

Das Mommsenstadion steht uns erst wieder ab dem 18.7. zur Verfügung. Wir treffen uns deshalb bis dahin am Dienstag und Donnerstag bei dem Umkleidekabinen in der Julius-Hirsch-Sportanlage, wo uns auch Umkleiden und Duschen in den Kabinen 20 (Frauen) bzw. 21/22 (Männer) im Funktionsgebäude (im 1. OG) zur Verfügung stehen. Am Sonntag sind die Kabinen in der Hans-Rosenthal-Anlage geöffnet.

Treffpunkt am Sonntag nach Absprache.

    


Läufe:

Die beim BLV gemeldeten Laufveranstaltungen findet man (wenn man Glück hat) hier. Leider wird diese BLV-Seite sehr schlecht betreut und ist ganz oft nicht aktuell. Manchmal hilft deswegen auch ein Blick auf den Rahmentrainingsplan des BLV. Informationen zum Berliner Läufercup findet man hier.

parkrun Hasenheide
   Jeden Samstag - Start: 9:00 - Hasenheide
   Informationen


City Night (5km/10km)
   27.7. - Start: 19:45/20:30 - Kurfürstendamm
   Informationen


Berliner Straßenlauf - Die Generalprobe (VM/HM)
   25.8. - Start: 9:00 - Schlosstraße
   Informationen


Halbmarathon Berlin-Reinickendorf (HM, 10km,5km)
   1.9. - Start: 9:30 - Rathaus Reinickendorf
   Informationen


Lauf durch den Volkspark Rehberge (HM, VM(BC),3,5km)
   7.9. - Start: 14:00 - Volkspark Rehberge - Mitte
   Informationen


Tierparklauf (5km,10km,2x5km)
   7./8.9. - Tierpark Berlin - Friedrichsfelde
   Informationen


Berlin Marathon
   29.9. - Start: ab 9:15 (vier Startwellen) - Str. des 17. Juni
   Informationen

    


Meisterschaften:

Die vom BLV aufgelisteten Meisterschaften stehen hier. Leider wird diese BLV-Seite sehr schlecht betreut und ist ganz oft nicht aktuell. Manchmal hat man mehr Glück, wenn man Ausschreibungen beim Leichtathletik-Verband Brandenburg sucht. Anmeldungen immer über die Geschäftsstelle der SCC Berlin Leichtathletik.

Norddeutsche Meisterschaften 10.000m (auch Masters)
   10.8. - Hamburg
   Informationen

Offene Berlin-Brandenburgische Meisterschaften Halbmarathon
   1.9. - Halbmarathon Berlin-Reinickendorf
   Informationen: BLV | HM Reinickendorf

Berlin-Brandenburgische Meisterschaften Cross
   16.11. - Reiterstadion Berlin
   Laut Rahmenterminplan

    



Von uns organisierte Läufe

Gibt es zurzeit keine.

Informationen zu den einst von uns innerhalb der SCC Berlin Leichtathletik organisierten Läufe stehen hier.

    


Wer wir sind

Wir sind eine Langstrecken-Trainingsgruppe der SCC Berlin Leichtathletik. Wir freuen uns über Läufer und Läuferinnen, die bei uns mitlaufen wollen. Weitere Informationen stehen hier.

    


Unser Trainer

Claus Wilutzky

    


Links

Links

    


Diese Seiten

www.claus-runners.de

Dies ist eine private, keine offizielle Seite der SCC Berlin Leichtathletik.
Den Link zum Impressum / Datenschutz gibt es hier.

Und hier noch der Link, "wo der Reiner sich beschweren kann" .