SCC Berlin Leichtathletik Claus Runners SCC Berlin Leichtathletik

Claus Runners - Bild von Janiss

Nachrichten | Termine | Training | Wir | Unser Trainer | Links


Nachrichten

Alte Nachrichten: 2020 | Archiv


Claus Runners Training (10.5.)

Ab Freitag, 15.5. hat der Berliner Senat Lockerungen beschlossen, die auch gemeinsames Lauftraining bis zu 8 Personen wieder ermöglichen. Claus hat mitgeteilt, dass es ab 19.5. auch wieder Claus Runners-Training geben wird. Wir überlassen den Kaderathlet*innen, sowie den Kindern und Jugendlichen das Mommsenstadion und laufen auf der Krone, am Teufelsberg oder auf der Steinrunde. Die vom Senat verfügten Regeln müssen aber unbedingt eingehalten werden. Sind wir an einem Trainingstag mehr als 8 Personen, wird in mehreren Gruppen trainiert.


Berliner Senat beschließt Lockerungen (7.5.)

Der Berliner Senat hat u.a. auch Lockerungen im Sportbetrieb beschlossen. Ab Freitag, 15. Mai ist "kontaktloses Training" im Freien in Achtergruppen (inklusive Trainer und Betreuer) wieder zugelassen. Wettkämpfe sind in "kontaktlosen Sportarten" (Leichtathletik wird als Beispiel genannt) sind ab Montag, 25. Mai wieder möglich. Großveranstaltungen sind aber wohl weiterhin verboten.

Noch hat die SCC Berlin Leichtathletik nicht mitgeteilt, was diese Lockerungen für unserer gemeinsames oder nicht gemeinsames Training bedeuten.


Franz Feddema verlässt Berlin (30.4.)

Franz Feddema zieht im Juni zu seiner Tochter nach Bayern und verlässt Berlin. Franz ist ein Berliner Laufurgestein. Selber noch immer laufend, hat er in Berlin unzählige Läufer*innen für den Laufsport begeistert und zum Laufen gebracht. Er war Helfer bei vielen Läufen der SCC Events, hat zahlreiche Lauf- und Trainingsgruppen betreut und trainiert, beim SCC Berlin, bei der Laufbewegung im Tiergarten, ... und hat als erster und langjähriger Verantwortlicher des Bambinilaufs beim Berlin-Marathon auch schon den Kleinsten die Freude am Laufen beigebracht. Auch wenn das gerade in jüngster Vergangenheit einige im SCC nicht erkannt und ihm Ärger gemacht haben, so wird sein Wegzug ein großer Verlust sein.

Franz 2006 beim Bambinilauf

Noch eine persönliche Ergänzung von Michael:
Danke Franz für die unzähligen gemeinsamen Aktivitäten: beim Betreuen, Laufen, Organisieren, Improvisieren, Fluchen und Schimpfen, Freuen und Stolzsein - als Trainer bei der Laufbewegung, beim Bambinilauf, beim SCC Berlin ... Alles Gute Franz am neuen Wohn- und Laufsportort!


Mommsenstadion wieder für Individualsport geöffnet (25.4.)

Das Mommsenstadion ist von 12 bis 20 Uhr wieder für Individualsport geöffnet. Ein gemeinsames Training ist aber weiterhin nicht erlaubt.

Weitere Informationen stehen hier.


2020: Keine Norddeutschen Meisterschaften (24.4.)

Laut Mitteilung des BLVs haben die Wettkampfwarte der Norddeutschen Leichtathletik-Verbände haben darauf verständigt, in diesem Jahr keine weiteren Norddeutschen Meisterschaften durchzuführen.

Sollte sich die Situation Ende des Sommers/im Herbst entspannen und noch eine begrenzte Anzahl von überregionalen Titelkämpfen bis Saisonschluss erlauben, wird der Fokus auf Landes- und Deutschen Meisterschaften liegen.


100km Berlin-Staffel 2020 abgesagt (22.4.)

Wie leider zu erwarten war, darf die dieses Jahr von Claus, Michael und Horst (Bellack) organisierte 100km Berlin-Staffel am 21.5. leider nicht durchgeführt werden und musste für 2020 abgesagt werden.

Weitere Informationen stehen hier.


Kein Berlin-Marathon im September (21.4.)

Der Berliner Senat hat bis zum 24. Oktober alle Großveranstaltungen verboten. Das betrifft leider auch den Berlin-Marathon, der am 27. September stattfinden sollte.

Auch alle anderen großen Läufe (25km von Berlin, Frauenlauf, 5x5km-Team-Staffel, City-Night, ...) können natürlich nicht wie geplant stattfinden.


Der wahre "Feind" (13.4.)

Es ist etwas kühler heute morgen und noch sind wegen des Feiertages nicht viele Leute unterwegs. Also ein guter Zeitpunkt für den langen Lauf. Beschwingt und locker geht es also los. Aber schon nach einem Kilometer ist das Tempo wieder in meinem zurzeit normalen Knapp-schneller-als-Joggen-Bereich angekommen. Bei Kilometer 3 jammern dann zum ersten Mal die Beine, noch vor Kilometer 5 auch die Lunge. Kilometer 10 fühlt sich wie Halbmarathon an, Kilometer 15 wie die Leipziger Straße und der Kilometer 20 wie die Endphase eines viel zu schnell angegangenen Marathons.
Corona ist in aller Munde. Aber der wahre "Feind" ist kein unsichtbares Virus, sondern steht mit weißer Rinde überall in der Gegend herum. Wo sind denn bitte die Brennpunkt-Sendungen, die Erinnerung an die "Die Partei" (die schon vor Jahren ein Nachtflugverbot für Pollen verlangte), das durch den Bundestag gepeitschte Gesetz zum Verbot der Anpflanzung von Birken, die Förderprogramme zur Ersetzung aller Birken durch Ahorn, Buchen, Kastanien... .
Ich wünsche euch allen eine Virus und Allergie freie Zeit. Michael


Neuer Termin für den Prag-Marathon (8.4.)

Der Prag-Marathon ist jetzt am 11. Oktober geplant. Alle Anmeldungen für den im Mai geplanten Lauf wurden auf den neuen Termin übertragen.

Wer im Oktober nicht starten kann oder will, darf seine Startnummer auf andere Läufer*innen übertragen oder für sich selbst auf den Marathon 2021 umschreiben lassen. Geld zurück ist wohl Option.
Informationen (auf Englisch) stehen hier.


Der Jogger ist der SUV unter den Fußgängern (4.4.)

Michael schrieb:
"Allerdings scheint gerade bei anderen Läufer*innen oder Fahrrad Fahrenden 1,5m oft eine kürzere Distanz zu sein. Auch als Physiker glaube ich nicht so recht daran, dass das an Einsteins Relativität liegt ."

Dazu gibt es, taz-üblich sehr zugespitzt, in der Rubtik "Die steile These" den Kommentar Der Jogger ist der SUV unter den Fußgängern (wenn nötig Knopf "Schon dabei" bzw. "Tue ich schon" anklicken).
Allerdings wissen wir als Claus Runners ja längst, was in unseren Trainingsplänen "RDL" bedeutet und laufen selbstverständlich auf "elegante, weil effiziente Weise weder zu schnell noch zu langsam" .


SCC-LA Home Run (1.4.)

Kein gemeinsames Training, keine Läufe und keine Wettkämpfe wegen Corona. Die SCC-LA hatte da eine tolle Idee und hat einen Wettbewerb organisiert: den 5km Home Run 2020. Der Wettbewerb funktioniert ganz einfach: Ihr lauft in eurer Wohnung 5km. Die Wohnung dürft ihr dabei natürlich nicht verlassen. Ob ihr eine Pendelstrecke (zum Beispiel hin und her zwischen Küche und Schlafzimmer) oder einen Rundkurs (etwa rund um den Esstisch) wählt, ist euch überlassen. Ihr müsst die Strecke und eure Laufzeit allerdings mit eurer Laufuhr dokumentieren und bis Freitag, 3.4. 17 Uhr einsenden. Das könnt ihr auf dieser SCC-LA-Seite tun.
Viel Erfolg.


Laufen wird zum Individualsport? (31.3.)

Holger schrieb angesichts von Corona: "Laufen ist ein Individualsport. Es geht wunderbar auch alleine ... im Park...."
Draußen ist schönes Wetter, und ich habe (viel) zu lange am Schreibtisch im Home Office gesessen. Mein innerer Schweinehund würde mich als Belohnung ins Café schicken, aber das hat wegen Corona ja geschlossen. Also doch der von Holger so genannten Individualsport. Individual = alleine, weil das Claus Runners Training gibt es ja auch nicht. Auf dem Gehweg zum Park, noch kaum ins Joggen gekommen, ein "Klassiker": Ich muss schon wieder abbremsen und auf die Straße ausweichen. Anders sind die 1,5m Abstand zu den beiden mir entgegen kommenden, neben einander Kinderwagen schiebenden Mütter nicht zu schaffen. Am Parkeingang die Dealer in einer Gruppe zusammen stehend. Alles okay, der Eingang ist groß genug. Aber schon ein Stückchen weiter die Dealerstelle mit der Reggae-Musik: ein eng zusammen stehendes Grüppchen links, eines rechts und ein Einzelner in der Mitte. Aber ich will nicht meckern, die meisten halten die neuen Regeln ein. Aber selbst auf dem Hauptweg durch den Park wird das Joggen zwangsläufig zum Zick-Zacklauf und zum "Fahrtspiel", will man die 1,5m Abstand einhalten. Allerdings scheint gerade bei anderen Läufer*innen oder Fahrradfahrenden 1,5m oft eine kürzere Distanz zu sein. Auch als Physiker glaube ich nicht so recht daran, dass das an Einsteins Relativität liegt . Laufen ist ein Individualsport. Individual, ohne euch Claus Runners im/am Mommsen: ja. Aber alleine? Eher nein .
Bleibt gesund! Liebe Grüße von Michael


Prag-Marathon am 3.5. abgesagt (25.3.)

Wie zu erwarten, kann der Prag-Marathon, zu dem wir zusammen fahren wollten, nicht am 3.5. stattfinden. Er wurde auf einen noch unbekannten Termin verschoben. Den englischen Text der Absage findet man hier.


Wegen COVID-19 abgesagte/verschobene Frühjahrsmarathons (25.3.)

Tokio: 1.3. - für Nicht-Elileläufer*innen abgesagt - kein Ersatztermin
Barcelona: 15.3. - abgesagt - neuer Termin: 25.10.
Jerusalem: 20.3. - abgesagt - neuer Termin: 6.11.
Rom: 29.3. - abgesagt - kein Ersatztermin
Freiburg: 29.3. - abgesagt - kein Ersatztermin
Paris: 5.4. - abgesagt - neuer Termin: 18.10.
Mailand: 5.4. - abgesagt - neuer Termin: Herbst
Wien: 19.4. - abgesagt - kein Ersatztermin
Hamburg: 19.4. - abgesagt - neuer Termin: 11.10.
Spreewald: 19.4. - abgesagt - kein Ersatztermin
Boston: 20.4. - abgesagt - neuer Termin: 14.9.2020
Zürich: 26.4. - abgesagt - ein Ersatztermin wird gesucht
London: 26.4. - abgesagt - neuer Termin: 4.10.
Darß: 26.4. - abgesagt - neuer Termin: 20.9.
Oberelbe: 26.4. - abgesagt - kein Ersatztermin
Prag: 3.5. - abgesagt - neuer Termin: 11.10.
Rennsteiglauf: 16.5. - abgesagt - kein Ersatztermin

Die Liste ist natürlich nicht vollständig. Zuletzt aktualisiert: 25.3.


Parkruns weiter ausgesetzt (24.3.)

Alle parkrun-Veranstaltungen werden nun bis Ende April ausgesetzt.


Aufmunterungen in Zeiten des Corona-Virus (23.3.)

Nicht nur Reiner Braun findet es deprimierend, was Lauf- und Sportseiten zurzeit nur als Neuigkeiten verbreiten können.

Deshalb die Aufforderung an alle, schickt als Ersatz für Wettkampfberichte und Wettkampfbilder bitte lustige, interessante oder einfach nur beschreibende Berichte und Bilder von eurem Training, von Ersatz- und Übersprungshandlungen usw. usf.

Hier ein erster Link, den Reiner geschickt hat: Die Welt nach Corona


Berlin-Brandenburgische Meisterschaften abgesagt (16.3.)

Der Berliner und der Brandenburger Leichtathletik-Verband haben beschlossen, alle in ihrer Verantwortung stehenden Meisterschaften bis Ende April abzusagen. Die BBM über 10.000m (2.4.) und über 10km Straße (19.4.) finden somit nicht statt.


Jedermannlauf abgesagt (16.3.)

Auf Grund der Ausbreitung des Coronavirus muss der VfL Tegel den Jedermannlauf am 18. April abzusagen.


Fohnaulauf abgesagt (16.3.)

Aufgrund der Verordnung des Berliner Senats zur Eindämmung des Coronavirus in Berlin darf auch der Frohnaulauf am 5.4. nicht stattfinden.


Corona-Virus - SCC Berlin macht Pause (13.3.)

Andreas Statzkowski schreibt in Charlotte's Breaking News:
Die aktuelle Situation zur Ausbreitung des Corona-Virus (COVID-19) und die offiziellen Handlungsempfehlungen haben nun auch das Präsidium des SCC Berlin e.V. dazu bewogen, den kompletten Betrieb vorerst bis zum 19.04.2020 einzustellen. Als Großsportverein mit Vorbildfunktion ist sich der Sport-Club Charlottenburg e.V. seiner großen Verantwortung für seine Mitglieder*innen und Mitarbeiter*innen bewusst. "Die Gesundheit unserer Mitglieder*innen steht an erster Stelle und wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, die weitere Ausbreitung des Virus bestmöglich einzudämmen". Alle Zusammenkünfte, wie Trainings-und Wettkampfbetrieb, Sitzungen und Versammlungen, Trainingslager und Veranstaltungen usw. sind abgesagt. ...
Wir bitten alle Mitglieder, sich über die weiteren Entwicklungen über unsere digitalen Medien auf dem Laufenden zu halten.


Birkenwäldchenlauf abgesagt (13.3.)

Auch der Birkenwäldchenlauf am 15.3. muss ausfallen.


Airport Night Run abgesagt (13.3.)

Der Airport Night Run am 18.4. muss ebenfalls ausfallen.


Pankower Frühlingslauf abgesagt (13.3.)

Den Empfehlungen des Berliner Leichtathletikverbandes folgend wurde der Pankower Frühlingslauf am 28.3. abgesagt.


Parkruns ausgesetzt (12.3.)

Aufgrund der anhaltenden Situation mit Covid-19 werden alle parkrun-Veranstaltungen in Deutschland bis Ende März ausgesetzt.


Berliner Halbmarathon abgesagt (12.3.)

Wie erwartet wurde der Berliner Halbmarathon und die Halbmarathonmesse abgesagt.

Einem Vorschlag Reiner Brauns folgend, könnten sich Teilnehmer*innen aller SCC Langlaufgruppen am 5.4. am Mommsenstadion treffen und 21 km laufen, z.B. die alte Strecke der Generalprobe, also über die Teufelsseechaussee zum Ende der Krone und zurück. Ohne Zeitnahme, nur gemeinsamer Start. Vielleicht findet sich ja sogar jemand, der bei der Wende mit Wasserbechern stehen könnte. Um zu nahen Kontakt beim Start zu vermeiden (Sicherheitsabstand) und damit es für langsamere Läufer auch attraktiv ist, könnte es einen Jagdstart geben, zum Beispiel: 9:30 alle >2h / 9:45 alle um 1:45 / 10h alle um 1:30 / 10:10 alle unter 1:25. Gewonnen hat, wer zuerst im Ziel ist .
Aber warten wir mal ab, wie es bis dahin mit den Sicherheitswarnungen wegen Covid-19 aussieht oder ob es einen Ersatztermin für den Halbmarathon gibt.


Lauf der Sympathie abgesagt (11.3.)

Der Lauf der Sympathie am 15.3. kann nicht stattfinden, da die Zahl der Teilnehmer*innen deutlich über der von Berlin gesetzten Grenze von 1000 liegt.


parkrun Hasenheide (7.3.)

Schön, diesen Namen endlich wieder in der Ergebnisliste zu lesen: Stefan beim parkrun in der Hasenheide (noch vorsichtig: 28:34). Gratulation!


Lauf durch den Britzer Garten (1.3.)

Der von den Neuköllner Sportfreunden organisierte Lauf durch den Britzer Garten ist so eine Art Auftakt der Freiluftsaison. Am Start aber leider nur zwei Claus Runners. Andreas gleich eine Sub-40er-Zeit (39:35), Olli liegt nur knapp darüber (40:10). Gratulation!

ERGEBNISSE:

  Andreas
  Olli

  Andreas (Kleiber)
 - 39:35
 - 40:10

 - 50:22
 - Platz: 45
 - Platz: 52

 - Platz: 214
 - AK: 4
 - AK: 5

 - AK: 20

  Bilder vom Ambos-Team


Termine

Termine | Training/Wettkampf | Läufe | Meisterschaften

Sa. 27.6. - Sommerfest bei Claus - fällt vermutlich aus
  ab 17 Uhr - Groß Glienicke
  The same procedure as every year - bei Wein, Bier, Bowle und
  Gegrilltem…. Kinder und Partner sind willkommen. Wenn Ihr Salat
  oder Kuchen mitbringt, wäre das toll. Bitte Claus Bescheid sagen.


Gemeinsames Training / Wettkampf:

Da der Berliner Senat Lockerungen ab Freitag, 15.5. beschlossen hat, wird es ab 19.5 auch wieder gemeinsames Training geben.

Der ausführliche, aktuelle Trainingsplan (Corona wegen zurzeit nicht auf einen Marathon ausgerichtet) steht hier, danach geht es so weiter. Die dazu gehörende Tempotabelle gibt es hier. Abkürzungen sind auf dieser Seite erklärt.

Bitte denkt daran: Die Tempotabelle ist Teil des Trainingsplanes! Zu schnell gelaufene Trainingseinheiten sind fast immer falsches Training.

Do.  
So.  
Di.  
Do.  
So.  
21.5. -  
24.5. -  
26.5. -  
28.5. -  
31.5. -  
7x Teufelsberg
20km - RDL
2x Steinrunde - IDL
7x Teufelsberg
25km - RDL



Läufe:

Die beim BLV gemeldeten Laufveranstaltungen 2020 findet man (wenn man Glück hat) hier. Informationen zum Berliner Läufercup 2020 stehen hier.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat sämtliche Veranstaltungen bis einschließlich 19. Juli 2020 abgesagt.


Meisterschaften:

Die vom BLV aufgelisteten Meisterschaften stehen hier Anmeldungen immer über die Geschäftsstelle der SCC Berlin Leichtathletik.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat sämtliche Veranstaltungen bis einschließlich 19. Juli 2020 abgesagt. Laut Mitteilung des BLV wird es 2020 überhaupt keine Norddeutschen Meisterschaften mehr geben. Nur Deutsche und Landesmeisterschaften könnte es eventuell im Herbst/Winter 2020 noch geben.

Sa./So. 16.5./17.5. - oBBM - abgesagt
  u.a. mit 1500m und 5000m (So.)
  Ort: Mommsenstadion
  Informationen

So. 17.5. - oBBM Senioren - abgesagt
  u.a. mit 1500m und 5000m
  Ort: Stadion Am Rohrteich, Dennewitzer Str. 23a, 14913 Jüterbog
  Informationen


Wer wir sind

Wir sind eine Langstrecken-Trainingsgruppe der SCC Berlin Leichtathletik. Weitere Informationen stehen hier.



Unser Trainer

Claus Wilutzky



Links

Links



Diese Seite

www.claus-runners.de


Und hier noch der Link, "wo der Reiner sich beschweren kann" und der Link für Susi, damit sie nicht Reiners Link missbrauchen muss .